Jugendkapelle Dirlewang wächst weiter

Jugendkapelle Dirlewang wächst weiter
Stefan Jörg tritt nach zehn Jahren im Vorstand zurück.
Seine Nachfolgerin ist Barbara Singer aus Apfeltrach

20160618MNZJuka Dirlewang

Die Generalversammlung der Jugendkapelle Dirlewang war von einigen Neuigkeiten und Veränderungen geprägt. Die Kapelle zeichnet sich verantwortlich für die Ausbildung der Jugendlichen für die Kapellen Apfeltrach, Dirlewang, Lauchdorf und Unteregg-Oberegg. Vorsitzender Stefan Jörg freute sich, dass nun seit einigen Monaten auch der Musikverein Stetten in den Ausbildungsverbund eingetreten ist. Die Anzahl der Jugendlichen, dieb hier ausgebildet werden, ist seit einigen Jahren wieder auf über 60 angestiegen. Klaus Herrmannsdörfer, Dirigent des Musikvereins Dirlewang, zeigte sich sehr erfreut über den Nachwuchs. In der musikalischen Leitung hat sich eine Veränderung zum Vorjahr ergeben. Seit Januar 2016 leitet Melanie Maria Warschun die Kapelle. Sie hat bereits ein Studium am Horn erfolgreich absolviert und studiert nun in Augsburg am Leopold-Mozart- Zentrum Blasorchesterleitung. Neben der Jugendkapelle hat sie auch die musikalische Leitung des Musikvereins Stetten übernommen. Im Kassenbericht wurde die besondere Bedeutung der Kommunen deutlich. Vorsitzender Michael Rogg bedankte sich für die Unterstützung bei Bürgermeister Alois Mayer. Trotz der Zuschüsse der Gemeinden wurde das Jahr 2015 mit einem Verlust abgeschlossen. In der Zusammensetzung des Vorstandes hat sich eine wesentliche Veränderung ergeben. Das Dreier- Gremium der Vorsitzenden aus Stefan Jörg, Michael Lutzenberger und Michael Rogg verliert das dienstälteste Mitglied. Stefan Jörg stellte sich nach zehn Jahren im Amt nicht mehr zur Wiederwahl. Seine Verdienste wurden vom ASM-Vorstandsmitglied und Ehrenvorstand der Jugendkapelle, Rudolf Jackel, hervorgehoben. Er würdigte den vorbildlichen und ausdauernden Einsatz von Stefan Jörg an der Spitze des Vereins. Als seine Nachfolgerin konnte Barbara Singer aus Apfeltrach gewonnen werden. (müsa)

Quelle: Mindelheimer Zeitung vom 17.06.2016
Fotos: müsa